SV Fischbach - TuRa  1 : 4

Gespielt haben: Crispin im Tor - Maxim - Philipp L. - Simon - Rene - Niklas - Johann - Tristan - Nick - Philipp N. - Vincent - Bengt - Robin

Trotz des Sieges hat mir heute vieles nicht gefallen. Kaum Ballkombinationen, viel gebolze. Was im Training wirklich gut anzusehen ist, wird während dem Spiel einfach nicht umgesetzt. Fischbach war ein schwacher Gegner und wir haben uns dem Nivou angepasst. Die einzige "Waffe" von Fischbach waren die schnellen Stürmer. Dagegen hatten wir in der ersten Halbzeit kaum ein Gegenmittel.

Das 1 : 0 für Fischabch resultierte aus solch einem Angriff. Ein langer Ball über unsere Abwehr, der wieselflinke Stürmer war mit Ball schneller als unsere Verteidiger ohne Ball. Crispin zog im 1 gegen 1 auch den Kürzeren und schon lagen wir nach 13 Minuten zurück.

Das 1 : 1 fiel nach einer Ecke von Tristan. Sein genau getimter Ball ging genau auf Philipp N. der mit Direktabnahme den Ausgleich erzielte. Kurz vor der Pause wurde wieder Philipp N. freigespielt. Er wollte gerade abziehen, da brachte ein Abwehrspieler sein Bein dazwischen und konnte den Schuß blocken. So ging es mit dem Remis in die Pause.

Es waren 5 Minuten in der 2. Halbzeit gespielt, als sich Tristan auf rechts durchsetzte. Nach seiner Flanke brachte Johann den Ball unter Kontrolle und beförderte ihn überlegt zur 2 : 1 Führung ins Netz.

Wenigstens die 3 Punkte wollte ich heute nicht mehr hergeben. So wurde umgestellt von 3er auf 4er Kette und wir spielten überwiegend auf Konter. Nick ging noch als zusätzliche Absicherung in die Abwehr. Jetzt standen wir hinten kompackt und Crispin bekam ab dem Zeitpunkt keinen Ball mehr auf´s Tor.

Mitte der 2. Halbzeit setzte sich unser Mittelstürmer Philipp N. geschickt gegen mehrere Gegenspieler durch. Sein knallharter Schuß konnte der Torwart nur abprallen lassen und Bengt stocherte die Kugel zum 3 : 1 über die Linie.

Das 4 : 1 besorgte Johann mit seinem zweiten Tor am heutigen Nachmittag. Robin passte ihm schön in den Lauf und aus abseitsverdächtiger Position erzielte Johann den Endstand.

Die erste Halbzeit war wirklich grausam und kaum mit anzusehen. Die 2. Halbzeit war etwas besser, aber auch noch nicht das gelbe vom Ei.

Crispin bekam nicht viel Bälle auf seinen Kasten, bei denen er sich auszeichnen konnte. Gut gefallen haben mir die Aussenverteidiger Simon, Robin und Nicklas S. Über die Aussen kam kaum ein gegnerischer Angriff durch. Nachdem Philipp L. zusätzlich Nick an seine Seite bekam, war auch die Abwehr in der Mitte besser.. Nick der schnellere von beiden lief alles ab, Philipp L. klärte mit seiner körperlichen Präsens.

Der Mittelfeldmotor mit Bengt, Johann und Rene stotterte heute etwas. Da habe ich die Jungs spielerisch schon stärker gesehen. Aber gekämpft haben sie. Vincent und Maxim haben es auf verschiedenen Positionen ordentlich gemacht. Tristan war in der 1. Halbzeit kaum zu sehen. In der 2. Halbzeit, als er auf meiner Seite spielte, einer der besten Spieler auf dem Platz. Unser Mittelstürmer Philipp N. hatte nach wenigen Minuten Probleme mit der Leiste. Da konnte er seine Schnelligkeit heute nicht so ausspielen.

Worüber ich mir auch noch Gedanken machen muss, sind die 4 Auswechselspieler. Das ständige Durchwechseln bringt viel Unruhe. Vielleicht gehe ich wieder zurück, wie in der Vorsaison, mit nur noch 2 Ersatzspielern. Das ständige gejammer, "Warum muss ich jetzt raus" oder "Wann komm ich wieder rein" oder "Warum werde ich schon wieder ausgewechselt" geht mir gehörig auf den Zeiger. Dann fängt der eine an zu weinen, weil er schon länger draussen steht und wieder ins Spiel will, der andere weint, weil er nur so kurz gespielt hat und schon wieder raus muss. Da habe ich mehr mit den Spielern außerhalb zu tun, als mich auf das eigentliche Spiel zu konzentrieren. So gehts jedenfalls nicht und da gibt es, vor dem Montagtraining, einigen Gesprächsbedarf meinerseits.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0