TuS Niederjosbach-TuRa  1 : 1

Dabei, aber nicht alle gespielt haben: Lennart (im Tor) – Robin – Philipp L. – Simon – Leo – Niklas S. – Leo – Johann – Niclas R. – Philipp N. – Tristan – Dong Hwa - Rene

Ich weiß eigentlich gar nicht, wie ich anfangen soll. Habe erst mal eine Nacht drüber geschlafen um das ganze Durcheinander einzuordnen. Aber der Reihe nach…

Gestern Morgen kam die Absage von Vincent. Er hat Halsschmerzen und kann nicht spielen. Rene wurde nach nominiert.

Am Treffpunkt berichtete Robin, er kann nicht so lange spielen, seine Blase am Fuß schmerzt.  Ok., nicht so schlimm, dachte ich. Habe ja 3 Ersatzspieler.

Kurz vor Spielbeginn kam Simon zu mir. Ihm ist schlecht und er kann nicht spielen. Der arme Simon war auch richtig blass und zur Halbzeit fuhr er mit seiner Mutter nach Hause. Nur noch 2 Ersatzspieler

Kurz nach Spielbeginn wollte ich Niclas R. einwechseln. Er erzählte mir, ihm ist auch schlecht und er möchte nicht spielen. In der Halbzeitpause lief er sich warm, aber es ging nicht. So zog auch Niclas sich um und war nicht einsetzbar. Nur noch 1 Ersatzspieler.

Leo, der letzte verbliebene Ersatzspieler sollte Mitte der ersten Halbzeit kommen. Ihn plagten plötzlich Schmerzen im Fuß. Er wollte lieber draußen bleiben. 10 Minuten nach der Halbzeit wurde er eingewechselt und hielt zum Glück bis zum Ende durch.

Trotz dieser Umstände legte die Mannschaft los wie die Feuerwehr. Der bis dahin drittletzte der Liga, wurde regelrecht in der eigenen Hälfte eingeschnürt und kam kaum über die Mittellinie. Das Pressing vom Mittelfeld durch Johann, Rene und dem wieder mal starken Niklas S. war genial.

Es gab auch einige Chancen, der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Die größte Chance von Philipp N., als er mit dem Ball alleine auf´s Tor zulief. Anstatt mit der Innenseite flach ins Eck zu schießen, oder den Torwart auszuspielen setzte er einen Heber an. Der Ball flog weit übers Tor und es blieb beim 0 : 0.

Dann kommt Niederjosbach 5 Minuten vor der Pause zum ersten Mal in unsere Hälfte. Aus dem halbrechten Strafraumeck kommt der Ball auf unser Tor und senkt sich hinter Lennart ins Netz. 1 : 0

Die Jungs waren danach so durcheinander, dass wir kurz vor der Pause beinahe noch das 2 : 0 bekommen hätten. Das hätte den Spielverlauf vollkommen auf den Kopf gestellt.

Mitte der 2. Halbzeit segelte der Ball nach einer Ecke von Tristan in den Strafraum. Die Kugel fiel direkt Philipp N. vor die Füße und er erzielte den Ausgleich. 1 : 1 In dieser Halbzeit hatte Niederjosbach mehr Spielanteile und bei einigen Kontern den Führungstreffer auf dem Fuß. Zum Glück trafen sie das Tor nicht oder wurden vorher noch geblockt. Kurz vor Schluss gab es noch 2 Freistöße für die Heimmannschaft. Die Bälle flogen knapp über das Tor und es blieb bis zum Ende beim 1 : 1

Lennart, unser Torwart bekam im ganzen Spiel 3 Bälle aufs Tor. 2 hielt Lennart, bei dem Heber war er schuld – und machtlos.

Unsere Abwehr mit Philipp L., Robin, Dong Hwa und zum Schluss Leo ließ kaum etwas zu. Vor allem an Dong Hwa war kein vorbei kommen. Sehr starke Vorstellung.

Auch das Mittelfeld, mit dem Kapitän Johann auf der linken Seite. Er lief unermüdlich die Linie rauf und runter. Niclas S. genau das Gleiche auf der anderen Seite. Rene hat prima das Spiel von hinten angekurbelt. Ebenso ein starkes Match.

Jetzt komme ich zu der Problemzone am gestrigen Abend. Die Stürmer.

Tristan, ein Totalausfall. Ihn wollte ich nach 10 Minuten auswechseln. Aber wie oben schon beschrieben, es gab keine Wechselmöglichkeit. Sein Gegenspieler, 2 Köpfe kleiner und sehr kampfstark. Da muss man mal dagegenhalten. Aber je länger das Spiel dauerte, ließ er sich immer mehr den Schneid abkaufen. In der 2. Halbzeit kam dann gar nichts mehr und er war vollkommen von der Rolle. Bezeichnend, zwei seiner Eckbälle, die hinter das Tor flogen.

Philipp N., kurz vorm Totalausfall. Immer den Kopf nach unten und mit dem Ball am Fuß auf 3 Gegenspieler zu. Da gab es kein vorbei kommen. Alles das, was vor dem Spiel von mir angesagt wird, ist anscheinen mit dem Anpfiff vergessen. Es sollte mit Doppelpässen und Kurzspiel agiert werden. Aber nein, immer wieder wird es mit dem Dribbling probiert. Gegen eine so dicht gestaffelte Abwehr das verkehrte Mittel.

Aber morgen geht es ja schon wieder weiter. Da kommt der Tabellen 5. zu uns. Germania Okriftel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0