SC Riedberg - TuRa  2 : 6     20.2.15

Mannschaftsaufstellung:

 

Lennart (im Tor) - Philipp L. - DongHwa - Robin - Maxim - Johann - Yanik - Nick - Tristan - Bengt - Philipp N.

 

Zu Beginn des Spiels waren wir überlegen und hatten auch einige Einschussmöglichkeiten. Doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Mitte der ersten Halbzeite schickte Philipp N., mit einem schönen Pass in die Tiefe, Tristan auf die Reise. Tristan lief mit dem Ball am Fuß noch einige Meter. Kurz vor der Strafraumgrenze zog er ab und der Ball schlug genau im Tordreieck ein. 1 : 0

 

Das 2 : 0 kurz danach, resultierte nach einem Freistoß von Philipp N. Sein Geschoss ließ der Torwart nach vorne abprallen. Yanik stand goldrichtig und er beförderte die Kugel ins Netz.

 

5 Minuten vor der Halbzeit erzielte Johann mit einem Flachschuss das 3 : 0

 

Kurz vor der Halbzeit hatte Riedberg noch eine Doppelchance. Lennart reagierte einmal sensationell und konnte den Ball abwehren. Den

Nachschuss blockte Johann.

 

2 Minuten vor dem Seitenwechsel wurde der heißblütige Maxim für 5 Minuten vom Schiri des Feldes verwiesen. Man sagt auch nicht zum Schiedsrichter "Du Blinder". Nein, dass macht man nicht.

 

In Halbzeit 2 waren wir noch in Unterzahl, da erhöhte Yanik auf 4 : 0,  mit dem schönsten Tor an dem Abend. Philipp N. setzte sich auf rechts durch und seine Flanke wuchtete Yanik per Kopfball genau unter die Latte. Prima gemacht, von beiden.

 

Nachdem ich Philipp L. mit einer Auswechslung eine Verschnaufpause gegönnt habe, war die Abwehr kurz nicht organisiert. Das nutze SC Riedberg zum Gegentreffer 1 : 4

 

Danach passierte etwas kurioses,  das ich bis dahin auch noch nicht gesehen habe. Bengt und Philipp N. wollten nach dem Gegentreffer den Anstoß ausführen. Bengt sah, dass der Torwart etwas weit vor seinem Tor stand und sagte zu Philipp, er soll es mal direkt probieren. Der Schiri gab den Ball frei, Bengt tippte die Kugel etwas an und Philipp N. brachte das Kunststück fertig, vom Anstosspunkt den Ball ins Tor zu befördern. 1 : 5

 

Philipp N., einmal in Torlaune, sorgte auch für das 1 : 6

 

Das 2 : 6 resultierte aus einem Freistoß innerhalb des Strafraums. Da gab es nichts zu halten für Lennart.

 

Lennart im Tor machte seine Sache prima. An den 2 Gegentoren war er schuldlos.

Die Abwehr mit dem Organisator Philipp L. kaum zu überwinden.

Auch die Außenverteidiger DongHwa und Robin sehr sicher.

In dem mittleren defensiven Bereich machten Nick und Maxim eine hervorragende Partie.

Gewohnt lauf - und kampfstark im Mittelfeld, Begt und Johann.

Wenn unsere Stürmer Tristan und Philipp N. in Spiellaune sind, kann sie kaum jemand stoppen.

Und zum Schluss noch unser Gastspieler Yanik. Endlich mal ein "Linksfuß" in der Mannschaft. Schnell, trickreich und kopfballstark. Er wird ab der kommenden Saison in unserer Mannschaft spielen. Eine echte Verstärkung.

 

Zum Schluss noch ein großes DANKESCHÖN an Ulrike N. Sie hat sich kurzfristig bereit erklärt die Trikots zu waschen. Und nicht nur das, sondern am Sonntag auch wieder zum Spiel mitzubringen. Vielen Dank.......

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0