ISF Sindlingen - TuRa    1 : 3

Mannschaftsaufstellung: Crispin - Philipp L. - Simon - Bengt - Lennart - Vincent - Philipp N. - Niklas - Tristan

 

Johann hat am Spieltag wegen Krankheit abgesagt. Für ihn wurde kurzfristig Maxim nach nominiert.

 

ISF Sindlingen war ein harter Brocken und spielte nicht wie ein Tabellen letzter. Das zeigte auch ihr Ergebnis der Vorwoche. Auch nur 0:2 gegen den vierten, FC Marxheim verloren. 

 

Das Spiel verlief bis Mitte der 1. Halbzeit für uns und den Gegner mit jeweils 2 Riesenchancen. Für uns konnte Philipp N. den Ball nicht im Tor unterbringen. Einmal hielt der Torwart und das andere Mal flog der Ball aus aussichtsreicher Position über das Tor.

Bei den Chancen für Sindlingen zeigte Crispin seine Klasse. Er pflückte 2 mal den durchgebrochenen Stürmern, im 1 gegen 1, die Kugel von den Füßen. Ganz stark gemacht.

 

Nach 15 Minuten erkämpfte Niklas den Ball im Mittelfeld und spielte ihn gleich weiter zu Bengt. Bengt mit klugem Pass in den Lauf von Philipp N. Diesmal blieb er eiskalt und verwandelte zum 0 : 1.

5 Minuten später gab es Abschlag für Sindlingen. Der Ball rollte direkt auf den am Strafraum stehenden Philipp N. Er lief noch ein paar Schritte und ließ beim Schuss dem Torwart erneut keine Chance. 0 : 2. So blieb es bis zur Pause.

 

Nach der Pause drückte Sindlingen mächtig auf den Anschlusstreffer. Als 10 Minuten gespielt waren, fiel er auch. Ein Flachschuss von der Strafraumgrenze. Er prallte vom Innenpfosten ins Tor. Unhaltbar für Crispin. Nur noch 1 : 2

 

Die anschließende Drangphase der Gastgeber überstanden wir ohne Gegentor. 5 Minuten vor dem Ende, wurden dem gut spielenden Maxim, im gegnerischen Strafraum die Beine weg gezogen und es gab 8 Meter. Philipp N. vollendete gewohnt sicher zum Endstand von 1 : 3.

 

Crispin wieder mal ganz ruhig und unaufgeregt in seinem Kasten. Seine Paraden retteten uns zu Beginn vor einem Rückstand.

 

Philipp L. das Bollwerk im Abwehrzentrum. An ihm bissen sich die gegnerischen Spieler die Zähne aus.

 

Simon und Robin auf der Außenverteidiger Position gewohnt sicher. Robin warf sich kurz vor dem Abpfiff noch in einen Schuss und blockte ihn. Sonst hätte es womöglich noch mal eingeschlagen.

 

Mit Niklas, Vincent, Lennart, Bengt und Maxim war ich auch zufrieden. Da wurde gekämpft, gerannt und auch die Ballpassagen waren ansehnlich.

 

Philipp N. mit 3 Toren. Er macht genau das, was ein Mittelstürmer machen soll. Tore schießen. Heute auch mit vielen abspielen. Prima gemacht.

 

Tristan, mein Sorgenkind vom letzten Spieltag, war heute stark verbessert. Jeder Angriff in der 2. Halbzeit, nach Abschlag von Crispin, lief über ihn. Bei dem Platz, den der Gegner Tristan ließ, konnte er seine Schnelligkeit ausspielen. Leider ohne zählbaren Erfolg. Die Pässe waren zu ungenau, die Schüsse flogen weit am Tor vorbei und die Flanken gingen ins Nirwana. Auf geht´s Tristan, gegen Niederjosbach klappt es bestimmt auch damit wieder.

Heute war jedenfalls der Wille zu sehen, der Einsatz und nie aufzugeben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Niki (Freitag, 08 Mai 2015 14:08)

    Stark =)