Pfingstturnier 2015 in Haßloch

Unser Pfingstturnier in Hassloch, mit zelten und dem Besuch im Holiday Park, war ein tolles Erlebnis für Kinder und Eltern. Mit dem erreichen vom 2. Platz in unserer Gruppe, bin ich hoch zufrieden. Das Ausscheiden gegen ein Gruppenliga Team im Achtelfinale kann passieren.

 

Vielen Dank an alle Eltern für ihren Einsatz. Besonders an Moni für das Organisieren vom Abendessen in der Pizzeria. War ein ganz toller, lustiger Abend. Aber auch mit einigen ganz intensiven Gesprächen.

 

Ebenso einen besonderen Dank an Sabine B., meine Managerin. Was würde ich nur ohne Dich machen.........

 

Ich denke, nach den Vertragsgesprächen in Gauersheim, wird bestimmt die Verlängerung mit dem Trainer um ein weiteres Jahr bekannt gegeben.

 

TuRa - VFL Kurpfalz   1 : 0

Bei diesem Spiel siegten wir 1 : 0. Wir hatten ein paar mal Glück und Crispin im Tor. Sonst hätte es bei uns eingeschlagen. 2 Minuten vor dem Ende gewann Niklas ein Kopfballduell im Mittelfeld. Der Ball flog zu Maxim, der ganz überlegt einen Pass mit der Innenseite in die Spitze spielte. Dort stand unser Mittelstürmer Philipp N. und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer.

TuRa - FV Malsch   1 : 0

Auch diese Spiel lief so ähnlich wie das erste. Malsch drückte und bekam den Ball nicht ins Tor. Crispin, wieder mit 2 tollen Paraden machte kurz vor dem Ende einen seiner in ganz Hessen gefürchteten Abschläge. Zum Glück waren wir in Rheinland Pfalz und die kannten diese Abschläge noch nicht. Der Ball kam direkt in den Lauf von "Killer" Philipp N. und er verwandelte wieder eiskalt zum

1 : 0.

TuRa - Bobenheim-Roxheim  0 : 2

Gegen das Gruppenliga Team hatten wir keine Chance und unterlagen verdient mit 0 : 2

TuRa - VFB Hassloch II   2 : 0

Das 1 : 0 erzielte Johann mit einem Flachschuss nach einer Flanke von Rene. Für den 2 : 0 Endstand war Bengt, nach einem Solo-Lauf über das halbe Spielfeld, verantwortlich.

TuRa - Hatzenbühl-Hayna  0 : 0

Hier hatten wir ein deutliches Übergewicht. Der Ball wollte aber einfach nicht ins gegnerische Tor. Tristan hatte einmal Pech mit einem Pfostenschuss, ganau wie Niclas bei einem Kopfball, der knapp vorbei ging.

Mit diesem Ergebnis waren wir 2. in unserer Gruppe und zogen ins Achtelfinale ein.

Achtelfinale:  0 : 1 verloren

Ich muss jetzt ehrlich gestehen, ich weiß gar nicht mehr wie unser Gegner hieß. Erinnern kann ich mich aber, dass es eine Gruppen-Liga Mannschaft war und wir durch ein Tor, kurz vor Schluss, 0 : 1 verloren haben. Man merkte den Jungs an, dass einige schon richtig kaputt waren und selbst Alex, alias Daniel W., uns nicht in die nächste Runde bringen konnte.


Damit waren wir ausgeschieden. Das Turnier war aber trotzdem ein tolles Erlebnis.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Crispin (Sonntag, 24 Mai 2015 21:20)

    Es war roden

  • #2

    Maxim (Sonntag, 24 Mai 2015 23:22)

    Der Gegner hieß SC Roden