TuRa - Germania Weilbach 0 : 3

Gespielt haben: Moritz im Tor

Leo - Enes - Andrej - Thimo - Bengt - Johann - Maxim - Amin - Luis - Roberto - Mo

 

Das was heute gespielt hat, war das letzte Aufgebot. Von 28 spiel berechtigten Spielern blieben 12 Jungs übrig. Am Spieltag sagte noch Bennet wegen einer Erkältung ab und Crispin hat sich gestern im Training verletzt. Nach nominieren ging nicht mehr, weil niemand mehr spiel bereit war. Im Nachhinein war es doch gut, dass ich gegen alle Widerstände die 2001er Jungs aufgenommen haben. Bei drei mal nicht antreten, wäre die Mannschaft aus der Runde abgemeldet worden. Heute wäre es so weit gewesen. 

 

Weilbach machte gleich von Anfang an Druck und es spielte sich fast alles in unserer Hälfte ab. Nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr fiel in der 7. Minute durch den Mittelstürmer des Gegners das 0 : 1

 

Wir blieben mit einigen Kontern gefährlich und beinahe hätte Amin den Ausgleich erzielt. Sein Schuss landete am Pfosten und von dort prallte er zurück ins Feld. Schade.

 

Nach der Halbzeit bekamen wir Oberwasser und rannten ständig auf das Tor von Weilbach. Bei Chancen von Luis und Amin war der starke Gästetorwart Sieger und hielt seinen Kasten sauber.

 

In der 49. Minute erzielte der größte Spieler auf dem Platz das 0 : 2. Nach einer Ecke konnte Moritz gegen den Kopfball nichts machen. Nach dem Treffer war bei uns die Luft raus und 12 Minuten vor Schluss bekamen wir noch das 0 : 3. Dies war gleichzeitig der Endstand.

 

Aber heute gibt es keinen Vorwurf an die Jungs. Großartig gekämpft und mit dem letzten Aufgebot alles gegeben. Selbst der gegnerische Trainer war voll des Lobes. Gegen so eine starke Mannschaft hätten sie in dieser Runde noch nicht gespielt, meinte er nach dem Spiel zu mir. Dem kann ich mich nur anschließen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0